Android Developer Key retten

Gestern war es soweit, ich wollte ein Update für meine App Bogenpass hochladen. Bekanntlich muss man dafür seine App signieren. Nachdem ich in AndroidStudio den dafür vorgesehenen Menüeintrag betätigte, erschien folgender Dialog.

App Signieren Dialog in Android Studio

App Signieren Dialog in Android Studio

Das letzte Update war nun schon gut anderthalb Jahre her, zu dieser Zeit hatte ich noch mit Eclipse gearbeitet. Da ich aber in der zwischen Zeit auf Android Studio umgestiegen bin, hatte ich keine Passwörter etc. mehr in den Formularfeldern hinterlegt. Schon mal Mist!

Soweit so schlecht, ich habe dann nachgeschaut, was ich denn überhaupt noch habe – die „keystore“ Datei und eine Notiz aus dem Jahr 2013. In dieser Notiz hatte ich folgenden Befehl

Wenn man diesen Befehl nun einmal aufdröselt, kann man folgendes daraus lesen:

  • keytool = java keytool Befehl einleiten
  • list -v -keystore /Users/[USERNAME]/.local/share/Xamarin/Mono\ for\ Android/debug.keystore -alias androiddebugkey = Listet den Inhalt des keystore auf
  • storepass = Das Passwort mit dem der keystore gesichert ist

Etwas verwirrend das Ganze, aber wenn man diesen Befehl auf das wesentliche reduziert ist es weitaus verständlicher:

Also hab ich das ganze einmal ins Terminal eingegeben (die „-alias“ Option habe ich weg gelassen und folgendes erhalten:

Keystore Eintrag im Terminal

Keystore Eintrag im Terminal

Dadurch habe ich nun den Key-Alias-Namen für meinen keystore, das wichtigste, das Passwort fehlte mir trotzdem noch. Mein Glück, das Passwort war, dass gleiche wie das für den keystore selber. Somit konnte ich dann doch noch meine App signieren und hochladen.

Wer nun nicht, wie ich, das Glück mit dem Passwort hat, kann versuchen in den Logs fündig zu werden. Ein User auf Stackoverflow schrieb in seinem Beitrag, dass er dort fündig wurde.

Man öffnet das altbekannte Terminal und navigiert mittels „cd“ zum „Logs“ Verzeichnis welches sich unter dem „Library“ Verzeichnis befindet:

Nun kann man mittels „ls“ sich die Dateien und Verzeichnis anzeigen lassen die in diesem Ordner liegen, je nachdem, bei mir waren drei AndroidStudio Verzeichnisse vorhanden. Mit „cd“ wechselt man in das Verzeichnis und kann sich wieder mittels „ls“ die Dateien und Verzeichnisse anzeigen lassen.

Android Studio logs

Android Studio logs

Mit „less“ kann man ein Log öffnen:

Nun kann man mit „/pattern“ innerhalb des Logs suchen. In den StackOverflow Beitrag wurde geschrieben, dass der keystore-Eintrag mit folgendem Suffix gefunden werden kann: „android.injected.signing.store“.

Wer bis hier hin nicht fündig wurde, findet hoffentlich jetzt etwas.

Um „less“ zu verlassen drückt man einfach „q“ für quit.

Ich hoffe das ich den ein oder anderen damit weiter helfen konnte, weil wenn man nicht mehr an das Passwort kommt ist man definitiv aufgeschmissen. Ob der Google Play-Developer Support einem da noch weiter helfen kann, mag ich ehrlich gesagt zu bezweifeln.

ManuZiD

/ Software Developer
Mein Name ist Emanuel, ich bin Web & App Entwickler/Designer. Leidenschaftlicher Entwickler, offen für neue coole Frameworks, Neuerungen und Techniken. Neben der Programmierung beschäftige ich mich gern mit Musik. Für die nötigen kreativen Anregungen sorgt das Fahrrad fahren (Mountainbike).

RSS-FeedRSS Feed abbonnieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.